Welchen Einfluss hat Musik auf meine Kunst?

Welchen Einfluss Musik auf mein künstlerisches Schaffen hat, deutete ich in einem alten Blogbeitrag schon einmal an. Selbst aus dem musikalischen Bereich kommend spielt Musik ohnehin eine durchaus profunde Rolle in meinem Leben.

Immer wenn ich male höre ich Musik und habe natürlich auch Favoriten, die mich dabei unterstützen, das auszudrücken, worum es mir geht. Die Musik fließt also natürlich auch in meine Kunst mit ein. Ich kann durch sie manches mal leichter die Dinge kanalisieren, die ich zum Ausdruck bringen möchte.

Es gibt auch Tage, in denen benötige ich eine gewisse Stille, aber meistens läuft etwas im Hintergrund, mal lauter oder mal leiser.

Heute stelle ich mal 3 KünstlerInnen vor, die mich gerade die vergangenen 3 Jahre massiv begleitet haben (die Konzerte anzuhören lohnt in jedem Fall!):

Ich wünsche ganz viel Muße diese wirklich tollen Konzerte in Ruhe anzuhören. Viel Freude dabei.

9 Comments

  1. Musik ist für mich ebenfalls ein tolles und inspirierendes Erlebnis. Vor allem, wenn ich selber Musik mache mit meinen verschiedenen Gitarren. Das Improvisieren wirkt anregend und anschließend funktioniert das Schreiben flüssig und beschwingt…

    1. Lieber Peter, danke dir für deinen Kommentar. Komme selbst auch aus einer musikalischen Familie und habe mehrere musikalische instrumentale Ausbildungen genossen (Planung war Pianistin zu werden). Lampenfieber kam dazwischen 😉 Wie dem auch sei, bis heute ist Musik sehr wichtig und immer noch „klimpere“ ich für mich auf dem Piano herum…..Musik mit verschiedenen Gitarren klingt auch sehr spannend, und das Improvisieren ist bis heute eines meiner Liebsten. Du machst es also ähnlich, Musik als Einstimmungsmedium zum Schreiben…das freut mich 😉 liebe Grüße Manuela

  2. Liebe Manuela, Musik ist für mich fast ein Lebenselement, meine Mutter hat es uns Kindern vermittelt. Ich habe immer gerne Klavier gespielt, als junges Mädchen ua. in Jazzbands, bis heute auf dem Keyboard in Krankenhäusern, Veranstaltungen usw. Ich bin sehr dankbar, dass ich diese Möglichkeit habe, auch anderen Freude zu machen.
    LG Marie

  3. Hallo Manuela,
    ich bin sehr froh über diesen Beitrag von dir. Zwar: ich finde das meiste von Ólafur Arnalds elektronischen Ambientloops eher langweilig, aber die Bilder vom Aufnahmeort…! Meine Güte, ist das lange her, dass ich selbst da gestanden und diese unendliche, stille Weite in mich eingesogen habe. Und diese Dünen der Lençóis Maranhenses! Da möchte ich mal hin.
    Hauptgewinn für mich war aber, dass Du mich auf diese Reihe von Cercle-Konzerten aufmerksam gemacht hast. Meine musikalische Entdeckung dort ist die polnische Pianistin Hania Rani. Was die alles drauf hat!
    Also danke nochmal und ein schönes Wochenende,
    U.

    1. Wie schön dass du das sagst! Und weißt du auch warum! Weil ich Hanias Musik liebe! Sie ist immer noch nach wie meine klare Favoritin! Tolle Musik läuft übrigens auf Cercle! Kann man nur empfehlen. Dir auch ein schönes Wochenende! Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert