Art of Freedom – Italien in Lavagna/Genua

Heute beginnt die von Abramo Tepes Montini kuratierte internationale Gemeinschaftsausstellung ‚Art of Freedom‘ in Italien, die in der Galerie Con-Temporary Art Observatorium im Lugana/Genua stattfinden wird und bis zum 18.November 2021 täglich zu sehen ist . Es freut mich ungemein an einem so elementaren Lebensthema wie Freiheit zu partizipieren.

Ich habe mich mit 3 Werken beteiligt, die alle Kreisbilder darstellen, die in ihren Titeln sozusagen schon die Thematik widerspiegeln: Blume des Lebens, Erwachen und Wasser des Lebens. Alles Aspekte, ohne die ein Leben nicht möglich wäre. So haben auch die anderen Künstler:innen spannende Arbeiten eingereicht, wie man in der Vorschau schon sehen kann, seien es Fotografien oder Gemälde zur Thematik Frauenrechte, Klima, Kriegsflucht, Gefangenschaft und mehr.

Foto: A. Tepes Montini
Foto: A. Tepes Montini

Die Galerie selbst sagt:

„In diesen Tagen spielen sich in vielen Teilen der Welt dramatische Ereignisse ab, die jedes Interesse außerhalb des Kampfes für die Grundrechte des Einzelnen oder einer Minderheit in den Schatten stellen. Diese Ausstellung wurde seit Monaten geplant, aber noch nie war es so wichtig, über Freiheit zu sprechen, in der Hoffnung, dass auch die Kunst die Solidarität aller mit den Verfolgten stärken und die Menschheit von Angst befreien kann.
Die Freiheit, ob geistig oder materiell, ist heute mehr denn je ein Grundrecht, dessen Bewahrung eines großen gemeinsamen Engagements bedarf, damit sie wieder als höchstes Gut jenseits von Vorurteilen und allen damit verbundenen sozialen Spaltungen bestätigt wird.

Ich freue mich sehr mit 3 Werken teilzunehmen.