Mandala: Urknall

Das Mandala „Urknall“ war auch wieder so ein Bild, das seinen eigenen Kopf durchzusetzen vermochte. ūüėČ Mit Champagnerkreide und Sumpfkalk als Basis gemischt mit Sanden und Schlacken entstand dieses Bild in gedeckten T√∂nen, alles ging von Ocker √ľber Wei√ü und Gelb √ľber, vermengte sich mit Pigmenten, die eingepustet wurden und wurde zu dem, was es nun ist.

Es ist eigentlich einmal ein etwas „ruhigeres“ Bild von mir, das eben nicht die gesamte Farbpalette nutzt, sondern sich in einem bestimmten Spektrum aufh√§lt. Wenn man davor steht jedoch, werden die kleinen Einschl√ľsse, das Haptische zu einer Art Explosion vor dem Auge, sodass der Titel dann wie von selbst entstand.

„Urknall“, 5/2016, Durchmesser 60cm, verk√§uflich

Ausstellungspreis reduziert: 499√Ę‚Äö¬¨ anstatt 699√Ę‚Äö¬¨

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert