Schwedische Seen – Wenn Gedichte inspirieren

Der 4. Advent kommt mit Riesenschritten daher, die Weihnachtszeit ist längst da. Und wenngleich ich mit diesen Festtagen nicht so richtig viel anfangen kann, freu ich mich doch auf die Rauhnächtezeit. Diese stille Zeit der Einkehr und Retrospektive. Und jetzt, da es hier so langsam milde vor sich hinwintert, schweifen meine Erinnerungsgedanken nach Schweden, in eine Zeit des Frühlings, des Erwachens, des nahenden Sommers, wenn das Jahr noch frisch und jung vor einem liegt und alles möglich scheint.

Diese aus 6 Gemälden bestehende Werkserie ‚Schwedische Seen‘ habe ich im Mai/Juni 2017 in Schweden gemalt. Vielleicht erinnert sich der ein oder andere noch daran. Inspiriert durch die Lage des Ferienhauses direkt an einem See in Kosta (Smaland) , aber eben auch durch Gedichte, die mich in jener Zeit begleiteten, beeinflussten und beschäftigten. Vor allem die Gedichte Rainer Maria Rilkes sind es, die enormen Einfluss auf diese Werkserie genommen haben. Ich oute mich hier einfach mal als Rilkefan und überhaupt auch als Gedichtfan. Wie immer in Schweden, finde ich dort meine größte Inspiration in der Natur und dem Licht, in der Abgeschiedenheit und Ruhe, in dem Gefühl ganz alleine zu sein, beinahe wie der letzte Mensch auf einer fast unberührten Erde. Verschmolzen in diese Stille mit der pulsierenden Lebendigkeit der Natur fließen meine Bilder ungebremst aus mir heraus.

Dieser Kurzfilm ist also eine Hommage an meine jährlichen Auszeiten in Schweden, aber eben auch an die Poesie und Malerei und natürlich auch einem sehnsuchtsvollen Blick hin zu einer Zukunft, in der man wieder bedenkenlos in andere Länder reisen könnte. Hach Schweden, wie du mir fehlst.

6 Comments

    1. Lieber Tom, hab vielen Dank für deine schönen Worte hier. Ja ich wechsel gerne in meiner Bildsprache und lasse mich auch von unterschiedlichen Aspekten inspirieren. Musik, Poesie, Eindrücke in der Natur usw. all das zusammen bringt je nach Stimmungslage dann auch unterschiedliche Werkserien zum Ausdruck. Danke dir nochmal. Liebe Grüße Manuela

    1. Den Abspann konnte ich leiser nicht noch mehr verlangsamen, da streikte mein Schnittprogramm. Ich mache dann immer Pause, wenn mir etwas wichtig ist und lese das dann in Ruhe 😉 Ist leider nicht immer alles technisch so umsetzbar für einen Laien……liebe Grüße Manuela