Vergolder-Workshops

Da ich öfter gefragt werde, wie ich meine Bilder gestalte und wie diese Blattgoldgeschichten auf den Bildern zustande kommen, ob ich das gelernt habe und und und….hier einige kleine Einblicke und Antworten darauf:

Es gibt verschiedene Vergoldungstechniken und nicht ohne Grund ist es so, dass man dafür sogar eine richtige Lehre und einen Beruf daraus machen kann. Eine Lehre dazu habe ich nicht gemacht, aber viel von meinem Vater abgeschaut (von dem was ich erinnere, als ich Kind war), einfach beim Zuschauen also, wie er auch Buchseiten, Möbel und mehr vergoldete und vieeeeeel später habe ich dann vor einigen Jahren einen Workshop dazu besucht. Leider gibt es die „Schule“ dazu nicht mehr bzw. den Unterricht durch diesen speziellen Lehrer, aber ich habe dann einfach mal was rausgesucht, wo sich ein Workshop für Interessierte ggf. lohnen könnte. (ich selbst habe mit den Anbietern keinen Vertrag oder dergleichen). Ich möchte hier nur zeigen, was man alles vergolden kann.

Die Kunst des Vergoldens ist etwas, was mitunter von Geduld geprägt sein kann, aber wovor man ehrlich gesagt auch keine Scheu haben muss. Wenn man einmal die Grundgriffe verinnerlicht hat und für sich seine beste und passendste Methode im Hinblick auf die Verwendung und Einbettung in eigene Werke, Bilder, Möbel usw. gefunden hat, dann kann man durchaus sagen, dass es eine schöne und leichte Sache ist, um Kunstwerke jedweder Art zu veredeln und besonders erstrahlen zu lassen.

Hier habe ich mal etwas rausgesucht:

http://www.blattgoldart.de/aktuelles/workshops-kurse.php

und wer vielleicht dabei auf einer netten Insel sein möchte:

Vergolder-Workshops 2015

Ich persönlich finde Nike Seifert noch grossartig. Sei es als Künstlerin oder Vergolderin, bei ihr kann man sehen, wie man Handwerk und Kunst vereinen kann.

Man kann so vieles vergolden, sei es Keramiken, Metall, Teelichte, alles Dinge, die man auch für den täglichen Gebrauch nutzen kann und wer weiß, vielleicht hat jemand noch ganz andere und neue Ideen?

Lasst euch auch gerne von diesem Video inspirieren:

 

 

1 Comment